Cookies auf der Website des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 

SCHLAGZEILEN

.
Mehr als zwei Millionen Personen nutzen die Facebook-Seite des Europäischen Parlaments, um sich über die Tätigkeiten der EU-Abgeordneten auf dem Laufenden zu halten, die neuesten Nachrichten einzusehen und sich mit anderen über aktuelle Themen auszutauschen. Doch welche unserer Postings haben besonders gut abgeschnitten? Entdecken Sie die fünf beliebtesten Beiträge im ersten Halbjahr 2016.
Fortsetzung lesen
.
"A peine j’ouvre les yeux", "Ma vie de courgette" und "Toni Erdmann". Das sind die drei Finalisten im Rennen um den LUX-Filmpreis 2016. Mit einem ergreifenden Porträt einer jungen Frau in Tunesien kurz vor dem "Arabischen Frühling", einem Stop-Motion-Animationsfilm über das Leben in einem Waisenhaus und einer politischen Tragikomödie im Rahmen der zeitgenössischen Unternehmenskultur sind verschiedene Genres und Themen vertreten.
Fortsetzung lesen
.
Die Arbeitslosenquote in der EU beträgt über 8 Prozent. Über drei Viertel der Unionsbürger sagen, dass die EU zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit mehr Maßnahmen setzen solle. Das ergibt eine neue Eurobarometer-Umfrage, die vom Parlament in Auftrag gegeben wurde. Der Vorsitzende des Beschäftigungsausschusses Thomas Händel (GUE/NGL) aus Deutschland betont: "Europa muss gemeinsam mehr Anstrengungen für Investitionen und gute, nachhaltige Arbeit unternehmen." Mehr dazu in unserem Artikel.
Fortsetzung lesen
.
Von Facebook über Twitter bis LinkedIn und Snapchat, das EU-Parlament ist auf den meisten großen Social Media-Plattformen präsent, um Sie zeitnah mit Nachrichten und Hintergrundinformationen zu versorgen. Des Weiteren posten wir Videos, Fotos und Infografiken und nutzen die sozialen Medien als Diskussionsplattform zu aktuellen Themen. Auf EP Newshub können Sie die politische Tätigkeit des Parlaments in Echtzeit verfolgen. Konsultieren Sie unsere interaktive Grafik für weitere Informationen.
Fortsetzung lesen
.
Die Terrorgefahr in Europa ist groß. In diesem Kontext sind 82 Prozent der EU-Bürger der Meinung, dass im Kampf gegen den Terrorismus mehr auf EU-Ebene unternommen werden solle. 69 Prozent halten die Maßnahmen der EU für unzureichend. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Eurobarometer-Umfrage, die vom EU-Parlament in Auftrag gegeben worden ist. Lesen Sie dazu mehr in unserem Artikel.
Fortsetzung lesen
.
Die Nachrichten von dem schrecklichen Attentat in Nizza am vergangenen Abend haben mich zutiefst erschüttert und schockiert. Im Namen des Europäischen Parlaments spreche ich den Familien und Freunden der zahlreichen Opfer mein Mitgefühl aus und wünsche allen Verletzten schnelle Genesung. Ich danke den Sicherheits- und Rettungsdiensten und den Menschen in Nizza für ihren Mut und ihre Solidarität.
Fortsetzung lesen
 

VERANSTALTUNGEN

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien statt.
Fortsetzung lesen
Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien statt.
Fortsetzung lesen