Cookies auf der Website des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter

SCHLAGZEILEN

.
Am Dienstag hat das Parlament ein Paket von Maßnahmen angenommen, mit dem sichergestellt werden soll, dass künftig die Banken das Risiko für ihr Scheitern tragen, und nicht der Steuerzahler. Die drei Gesetzesvorlagen, zwei über Restrukturierung und Abwicklung maroder Banken und eine zur Erneuerung der Systeme zur Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro, ergänzen den einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus und bringen die Bankenunion in der EU weit voran.
Fortsetzung lesen
.
Unter anderem stehen folgende Themen auf der Tagesordnung: 100 Jahre erster Weltkrieg, Bankenunion, Basis-Bankkonten für alle, Neuer EU-Solidaritätsfonds, Produktsicherheit und Marktüberwachung, Entsenderichtlinie, Übertragung von Zusatzrenten, Plastiktüten, Russland/Ukraine, Kleinanleger, EU-Eigenmittel
Fortsetzung lesen
.
Am 25. Mai 2014 wählen wir das Europäische Parlament. Es vertritt alle 506 Millionen EU-Bürgerinnen und Bürger. Das Europäische Parlament ist zusammen mit dem Rat, in dem die nationalen Minister die Interessen der Mitgliedstaaten vertreten, gleichberechtigter Gesetzgeber der Europäischen Union. In der Europawahl 2014 stellen wir die Weichen für die Zukunft unseres Kontinents. Es ist zwar mittlerweile schon die insgesamt achte Direktwahl der Europaabgeordneten seit 1979 - und doch ist dieses Mal alles anders!
Fortsetzung lesen
 

VERANSTALTUNGEN

Wenn nicht anderes angegeben, finden die Veranstaltungen im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien statt.
Fortsetzung lesen
 (25/01/2010)
Wenn nicht anderes angegeben, finden die Veranstaltungen im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien statt.
Fortsetzung lesen