Cookies auf der Website des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Österreich

Um unseren NutzerInnen die bestmögliche Browsing-Anwendung auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wir nutzen Google Analytics ausschließlich zu statistischen Zwecken.

Weiter
 
 
 

SCHLAGZEILEN

.
Corina Crețu, Marianne Thyssen, Jonathan Hill, Vĕra Jourová, Tibor Navracsics und Miguel Arias Cañete sind die nächsten designierten Kommissare, die drei Stunden lang vom Europäischen Parlament interviewt werden. Ihre Kompetenzen sowie ihre Eignung wird von den jeweils zuständigen Ausschüssen getestet. Verfolgen Sie die Anhörungen live auf unserer Webseite und kommentieren Sie in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #EPhearings2014.
Fortsetzung lesen
.
Am Montag (29.9.) beginnen die Anhörungen mit den 27 designierten Kommissaren des gewählten Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Drei Stunden wird jeder von dem Ausschuss, der für ihr Portfolio zuständig ist, befragt. Die EU-Abgeordneten werden die generelle Eignung und die Expertise im Fachbereich testen. Nach den Anhörungen stimmt das Parlament ab, ob es die gesamte Kommission billigt. Die Anhörungen können Sie per Live-Stream auf unserer Webseite verfolgen.
Fortsetzung lesen
.
Ein Rapper, ein Gynäkologe, ein Professor und ein Journalist - Sie alle haben sich für Menschenrechte eingesetzt. Am Dienstag (23.9.) wurden die Nominierten für den Sacharow-Preis 2014 während einer gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Entwicklung und Menschenrechte präsentiert. Die Gewinner werden im Oktober bekannt gegeben.
Fortsetzung lesen
.
Die Kampagne zur Verhinderung von Gewalt an Frauen und Kindern wurde im Haus der Europäischen Union präsentiert. Bildungs- und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek erklärte, wieso Präventionsarbeit gerade heute so wichtig ist.
Fortsetzung lesen
.
In einer historischen Abstimmung am Dienstag haben die Abgeordneten in Straßburg und Kiew gleichzeitig das EU-Ukraine-Assoziierungsabkommen gebilligt. Das EU-Parlament beschloss, die finanzielle Unterstützung für Landwirte, die vom russischen Importverbot betroffen sind, zu erhöhen. Darüber hinaus soll der Islamischen Staat mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft werden. Lesen Sie mehr über die Höhepunkte der Plenarwoche vom 15.-18. September.
Fortsetzung lesen
 

VERANSTALTUNGEN

Wenn nicht anderes angegeben, finden die Veranstaltungen im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien statt.
Fortsetzung lesen
 (25/01/2010)
Wenn nicht anderes angegeben, finden die Veranstaltungen im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien statt.
Fortsetzung lesen